Achtsamkeit - schafft Klarheit?

Wo keine Stille ist, ist keine Ruhe.
Wo keine Ruhe ist, ist keine Einsicht.
Wo keine Einsicht ist, ist keine Klarheit.
(Tenzin Priyadarshi)
 
In der Stille Klarheit finden?

Das Tempo herausnehmen, im Moment innehalten. Die äußeren Augen schließen, um nach innen blicken zu können. Dem Atem seinen eigenen Rhythmus erlauben, um entspannt in die Atemtiefe abzutauchen. Der Ruhe ein Ohr schenken, um der Stille Tür und Tor zu öffnen. Den Gedankenzug anhalten, um die Präsenz aussteigen zu lassen.

"Ankommen - in der Stille, in der Ruhe, in der Einsicht, in der Klarheit!"

Die Achtsamkeit in ihrer Vielfalt

Es ist die Individualität, die jeden Menschen so besonders macht. Um dieser Individualität den nötigen Raum zu geben, braucht es Vielfalt. Vielfalt, auch im Erleben und Erlernen von Achtsamkeit!

Das ein.blick Achtsamkeitstraining bündelt daher unterschiedlichste Methoden aus dem mentalen Training und vereint diese mit Kreativitätstechniken sowie klassischen Meditationspraktiken.

"Achtsamkeit ist die geschickte Nutzung der Aufmerksamkeit."

Achtsamer Atem es darf sich Ruhe ausbreiten.
Achtsame Gedanken es darf Leere entstehen.
Achtsame Sprache es darf geschwiegen werden.
Achtsame Kunst es darf gezeichnet werden.
Achtsame Worte es darf geschrieben werden.
 
Auch in der Aktivität kann Ruhe liegen. ein.blick integriert diese Gegensätze in einem stimmigen, achtsamen Trainingskonzept.

Achtsame Bilder & Worte

Achtsame Bilder und Worte sind oft mein Weg, um zur Ruhe zu kommen. Mehr zu meiner achtsamen Kunst finden Sie unter dem ein.blick Label worte formen bilder.